9. Dezember

Badekugeln - selbst gemacht

Benötigte Materialien:


  • 100 g Kokosöl
  • 400 g Natron
  • 200 g Zitronensäure in Lebensmittelqualität
  • 60 g Speisestärke
  • Lebensmittelfarbe nach Wahl, Gel oder Pulver, keine Flüssige
  • ätherisches Öl nach Wahl z.B. Vanille, Rose
 
Nützliches Zubehör:
  • Kugelform aus Aluminium oder Plastik


So wird’s gemacht:

1. Kokosöl in einem Topf schmelzen.

2. Von der Herdplatte nehmen und Natron, Zitronensäure und Speisestärke hinzufügen, erst mit einem Löffel, dann mit der Hand verkneten.

3. Jetzt kann die Masse mit Lebensmittelfarbe und Duft versetzt werden. Wenn man mehrere Farben bzw. verschiedene Düfte möchte, verteile die Masse in mehrere Schälchen und färbe sie dann nach Wunsch ein, knete die Farbe mit der Hand ein.

4. Die Masse mit den Händen zu einer Kugeln formen. Die Masse dabei fest zusammenpressen. Die Kugel über Nacht fest werden lassen. (Wenn es schnell gehen soll, ca. 4h in den Kühlschrank legen)

5. Wenn du eine Kugelform besitzt, die Masse in beide Kugelhälften bis etwas über den Rand füllen und fest zusammenpressen, so dass eine Kugel entsteht. Die Kugel vorsichtig aus der Form lösen. Die Masse auch über Nacht oder im Kühlschrank trocknen lassen.